Tagebuch 2024

Vorschau
Ausstellung an der Kostbar im Stalla Scundrada, Almens vom 1.-3.3.2024
Installation Aurora  von Katharina Vonow. Keramikobjekte und Malerei


25.2.2024 ich mach mal Pause bis 1..3.2024

Objekt aus der Konditorei Aurora von Peter Killer

 


24.2.2024

23.2.2024 Das Gemeinschaftswerk Aurora auf dem Wagen für die Kostbar in Almens vom Fr. 1.3. bis So. 3.3.2024 ist bereit!
www.kostbar-almens.ch


22.2.2024

 

21.2.2024 aus meiner Serie: Landschaften


20.2.2024 Haselbüsche schneiden in Praden bei Lilianes Walserhaus

Das schöne Walserhaus ist für Ferien zu mieten unter: https://www.appa.ch/14522.htm


19.2.2024 Aus meiner Installation "Verletzungen" von 2015 eines der Holz- Objekte


 

Hier noch den Flyer für das Konzert von Alexey,
Konzert in Tonhalle Zürich 4 April 2024

 

 

18.2.2024 Enkel mit Gitarre

 

17.2.2024


16.2.2024 Graubünden ist einfach wunderschön!

 

15.2.2024 Avers - gestern um 15.35 Uhr


14.2.2024

 

13.2.2024 Mischtechnik auf Leinwand 50x40cm

 

12.2.2024 Tusche auf handgeschöpftem A4 Papier (Skizzenbuch)

 

11.2.2024 Frühling auf dem Fenstersims

 

10.2.2024 30x24cm Mischtechnik auf Leinwand

 

9.2.2024vAmélie

 

8.2.2024 Tagebuchskizze

 

7.2.2024 Collegium 60plus voll konzentriert beim Malen im Atelier Cresta.
Es ist immer eine fröhliche Runde mit tiefsinnigen Themen.
Collegium 60plus 19.3.24 bei mir im Atelier Rodels


Vorschau: 6.2.2024 Collegium 60plus Meditierren, Malen und Gestalten


5.2.2024. Vorbereitung Gemeinschaftswerk der Wagen der Aurora
für die Ausstellung Kostbar in Almens 1. bis 3.3.2024


4.2.2024


3.2.2024 Heute Samstag ist Seminartag bei mir in Rodels. Beginn 10 Uhr.


Tagebuchskizze


2.2.2024 Heute hat Gret ihren 90. Geburtstag!
Ich wünsche Dir liebe Gret gute Erholung von Deinem Husten.


1.2.2024 Mischtechnick 162x100cm Work in Progress!

 


31.1.2024


30.1.2024 Liliane Krauss in ihrem Atelier in Zürich beim auswählen von ihren Aurora-Bildern für die Kostbar in Almens vom 1.3. bis 3.3.2024

 


29.1.2024

Leben wir die Herausforderungen des Lebens!
Themen im Februar: Wir befragen unsere Seele, wie wir den Alltag kraft- und lustvoll meistern können.
3. 2. Seminartag bei mir in Cresta mit Spaziergang 
6.2. Collegium 60plus in meinem Atelier
Vorschau: Ich komme wieder nach Bern ins Kalisha am Abendmeditation 26.4. und 8.11.2024

 


28.1.2024


27.1.2024


26.1.2024

 

25.1.2024

 

Vorschau: Mo. 29.1.2024 um 19 Uhr ist Meditation und Gespräch in Altstätten SG.
Alle sind herzlich willkomen! (Siehe unter Abende auf meiner Webseite).
Herzliche Grüsse
Katharina

 

Sehr geehrte Frau Vonow
 
Mein Name ist R.., ich gehe ins Schulhaus Quader im Kanton Graubünden. Und in der 3. Oberstufe, ich war war mit meiner Klasse an der Jahresaustellung, wo Ihr Gemälde Tanz der Ängste ausgestellt war. Es hat mich sehr fasziniert und als ich das Bild angeschaut habe, wollte ich nicht mehr weg ich fand es sehr schön, ich hatte das Gefühl ich würde die Person auf dem Bild verstehen, weil sie so mit Trauer und Ängste gefühlt war. Ich habe die Aufgabe bekommen ein Bild auszusuchen und eine Bildbeschreibung zu machen, ich habe Ihr Gemälde ausgesucht und ich wollte Sie fragen, ob ich das Bild Richtig verstanden habe oder ob es eine andere Bedeutung hat?
 
Ich würde mich freuen wenn sie mir helfen würden , danke im Voraus.
 
Mit freundlichen Grüßen
R
 

Lieber R

Ich freue mich, dass du mein Bild ausgewählt hast und über deine Beschreibung des Bildes.
 
Zuerst habe ich auf die Leinwand eine Frauenfigur gemalt. Sie hat mir nicht gefallen und ich stellte die Leinwand an die Wand. Immer wieder betrachtete ich das Bild und wusste nicht, wie weiter.  Nach ca. 4 Monaten war klar, ich übermale die ‚langweilige‘ Frau. So fing ich an mit Gesso (weisse Grundierfarbe) das Bild zu übermalen und nahm dann flüssige Tusche in den Grundfarben Rot, Gelb und Blau. Und dann ging die Post ab und ich kann dir nicht sagen wie es geschah. Da kam diese tanzende Frau zum Vorschein und wenn ich so in der Energie bin, malt es von alleine, völlig eruptiv. Ja und dann schaute ich das Bild an. Sah da noch was zu malen und dort… und dann setzte ich mich auf meinen Stuhl und betrachtete das Gemalte lange. Weisst du, wenn das Bild fertig ist, dann fühle ich es. Dann ist die Energie weg und ich gehe meine Pinsel auswaschen. Das Bild hängte ich an eine meiner Atelierwände. Ein ganzes halbes Jahr. Einmal kam ein Freund, ein verrückter Schriftsteller, zu mir ins Atelier, schaute das Bild an und sagte ein Wort: stark! Seine Bemerkung gab mir Mut, das Bild an die Jurierung der Jahresausstellungv(früher sagte man Weihnachtsausstellung)  im Bündner Kunstmuseum einzureichen. Ich musste der Arbeit einen Titel geben. Nun sass ich wieder vor dem Bild und da kam plötzlich die Idee "Tanz der Ängste“. Das war genau richtig. Seit ein paar Jahren spüre ich beim Aufwachen gelegentlich Angst und ich weiss nicht wieso. Das einzige was mir hilft ist, einfach mit dieser Angst zu sein. Die tanz dann eine Weile in mir so rum bis sie sich auflöst. Wenn ich das hier so schreibe, merke ich, dass die Angst schon lange nicht mehr in mir getanzt hat.  
Ja und die Jury für die Auswahl der eingereichten Kunstwerke hat dann von meinen drei eingereichten Werke, dieses Bild ausgewählt. Das ist für mich immer eine grosse Freude und macht Mut, weiter Kunst zu machen.
 
Hilft dir meine Ausführung? Wenn du noch Fragen hast, schreib mir einfach wieder. Ich finde es super, dass deine Klasse ins Museum gegangen ist.
Viel Glück
mit herzlichem Gruss
Katharina 
 
24.1.2024

24.1.2024 aus dem Skizzenbuch


23.1.2024 Tusche auf handgeschöpftes Papier 25x18cm


22.1.2024 Bienen im Baselbiet!


21.1.2024 Fondation Beyeler. Grossvater mit Enkel.

Drei Tage Kulturprogramm! Viel gesehen und erlebt!


20.1.2023 Lea Gasser 5tet in Liestal heute (Siusse Diagonales Jazz)
Spannende Kompositionen von Lea.


19.1.2024
Objekte von Solange Pessoa im Kunsthaus Bregenz bis Ende Januar noch zu sehen.


Kunsthaus Zürich

 

18.1.2024

Liebe Katharina,
Seit vielen, vielen Jahren gehört dein Tagebuch zu meinem Tages Anfang.
Deine Texte inspirieren und jetzt auch deine Bilder. Heute habe ich meine alten Reste Tusche hervor genommen und habe es auch auf Leinwand versucht, hatte ich bis jetzt noch nie.
Vielen Dank für deinen Inspiration.
Herzlichen Gruss H

 


17.1.2024 Kunsthaus Bregenz,  Künstlerin Solange Pessoa (*1961, Ferros, Brasilien) lebt in Belo Horizonte.


Collegium 60plus

Für alle, die Lust haben mit dabei zu sein:
Meditation, Malen, Gestalten wieder am 6.2.2024 um 10 Uhr

16.1.2024 Zeichnung A4 15.1.24 wärend dem Collegium 60plus entstanden.


15.1.2024 Heute ist Collegium 60plus in meinem Atelier.


14.1.2024 Seminartag gestern. Am Morgen war Meditation mit Seelenbildmalen im Atelier. Nachmittags Wanderung auf dem Rundweg vom Glaspass über den Heinzenberg mit Einzelgesprächen und medialen Geschenke.


13.1.2024 Heute ist Seminartag bei mir in Rodels. Beginn 10.00 Uhr.


12.1.2024
Work in Progress mit Peter, Adelheid, Aurora, Katharina und Thomas (von links nach rechts) .


11.1.2023 neues Projekt am entwickeln...


10.1.2024 Installation Aurora, Keramik und Malerei auf Leinwand.
Vorschau Kostbar-Ausstellung im Landhus Almens vom 1.-3.3.24.

 

Liebe Katharina,
Lieben Dank für Dein Mail mit all den News. Auch wenn ich nicht mehr gross zu Deinen Seminars komme, freut es mich jedes Mal von Dir zu hören weil ich tief im Herzen immer noch verbunden bin mit Dir.

Als ich las „durch dieses Jahr zu tanzen“…. wusste ich, was ich Dir schicken will. Ich selber liebe dieses Gedicht und es passt für Katharina und zum 2024!Herzliche Umarmung
Mãgi

 

Tanz der Seele

 

Komm, tanze den Tanz auf der Bühne der Welt

aber tanze nicht nur was den Leuten gefällt.

Steig aus dem Schiff und geh übers Meer,

tanz aus der Reihe und spring einmal quer.

Lass dich tragen von den Wellen des Lichts,

lass dich fallen ins Traumland des Nichts.

Tanz deine Pflichten, sei nicht zu streng,

sonst wird es dir wirklich bald mal zu eng.

Tanze die Freude auf der Bühne der Welt

und wenn es dir halt mal gar nicht gefällt,

dann lasse die Wolken vorüberziehn,

erhebe dein Auge zum Himmel hin,

wissend, ich bin getragen vom Grossen Einen,

ein Lichtfunke im Lichtmeer, eins mit den Seinen.

 

VerfasserIn unbekannt.

Mein Herz sagt: Es muss eine wilde, reife Frau gewesen sein.
M.

 

 

9.1.2024

 

8.1.2024 noch etwas weihnächtlich! Tusche auf Leinwand 30x40cm


7.1.2024


6.1.2024


5.1.2024 Piz Beverin


Neu biete ich wieder ein Sommer-Intensiv Seminar an vom 3.8.bis 7.8.2024 mit leichten Wanderungen in Graubünden und Sein in Cresta.
Sommer-Intensiv in Rodels

4.1.2024 Tusche auf Leinwand 40x30cm


3.1.2024 Amélie liebt den Winter!


Ich wünsche uns allen friedvollere Zeiten und Frieden in unserer Gesinnung.

A guats neus Johr
Katharina

2.1.2024

 

Folgende Wünsche möchte hier weiterleiten:
Ich wünsche euch ein neues Jahr, an das ihr in zwölf Monaten mit einem Lächeln im Gesicht... zurückdenkt.

 

Bis am 31.12.23 findet ihr mein Tagebuch unter 2023